site.php

site_theme_paths.php

 

Leben mit dem Roboter

Die diesjährige Vorabendveranstaltung von Pro Senectute Kanton Luzern im KKL am Montag, 26. Juni ist dem Thema „Sind Roboter die besseren Mitmenschen“ gewidmet. Unter der Leitung von Kurt Aeschbacher diskutieren Gäste in einer Gesprächsrunde wie sie die Automatisierung in ihren Alltag integrieren.

Die Automatisierung verändert unser Leben und die ganze Gesellschaft. Was passiert, wenn Roboter immer mehr Tätigkeitsfelder und Bereiche und sogar unsere Arbeit übernehmen? Sind fahrerlose Autos und Züge tatsächlich unsere Zukunft? Verdrängt noch mehr Technologie die Spezialisten aus den Operationssälen? Dominieren Roboter bald unseren Alltag? Kurt Aeschbacher unterhält sich mit dem Chefarzt Urologie und Leiter Roboter assistierte Chirurgie Prof. Dr. med. Agostino Mattei, Prof. Dr. Pasqualina Perrig-Chiello, Psychologin und Generationenforscherin, Theologe, Ethiker und Gerontologe Dr. Heinz Rüegger, Dr. sc. Stephan Sigrist, Leiter Think Tank W.I.R.E., Zukunftsexperte, ETH Zürich, sowie der Eiskunstläuferin und 12fache Weltmeisterin Denise Biellmann wie sie mit der stürmischen technischen Entwicklung umgehen und wie diese ihre Lebensgestaltung und ihre Beziehungen beeinflusst. Aber auch darüber, wo künftig der Einsatz von Robotern Sinn macht und wo nicht. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr.
Eintritt: 25 Franken. Eintrittskarten (nummerierte Sitzplätze) direkt beim KKL Luzern. www.kkl-luzern.ch. Telefonverkauf: 041 226 77 77

pd. - 14.6.2017