newsletter-logo-lu60plus.jpg
newsletter-quai.jpg

Newsletter 7 / 2022 

Sie waren auf derselben Seite zu lesen, die Todesanzeigen von Judith Stamm (1934-2022) und von Hanns Fuchs (1943-2022). Abschied nehmen von Freundinnen und Freunden, von Kolleginnen und Kollegen: Es mehren sich die Todesfälle, die wir als Angehörige unserer Generation hinzunehmen haben. Hanns Fuchs war seit Beginn im Redaktionsteam von Luzern60plus dabei. Er war ein zuverlässiger, gewiefter und zuweilen auch sperriger Kollege, wie es im Nachruf heisst. Er wird uns fehlen. Judith Stamm, die couragierte und unermüdliche CVP-Politikerin, hat uns mit ihren Kolumnen während Jahren begleitet. Wir werden sie vermissen. Zum Abschluss ihrer Schreibtätigkeit hätten wir mit ihr gerne ein ausführliches Interview geführt: zum Aufhören, zum Altwerden, zum Sterben. Sie war dazu bereit, doch die Zeit hat nicht mehr gereicht.  


Ukrainische Flüchtlinge bei uns

Aufgrund ihrer Erfahrungen als Flüchtlingskind von 1968 hat Maria Waser spontan zwei aus Charkiw geflüchtete Frauen in ihre Familie aufgenommen. Monika Fischer hat sie besucht. 

Mehr

Wir trauern um Hanns Fuchs

Nach einer schwerwiegenden Herzoperation ist Hanns Fuchs (79) nicht ins Leben zurückgekehrt. Er starb am 20. Juli im Universitätsspital Zürich. Hanns Fuchs gehörte seit Beginn zum Redaktionsteam von Luzern60plus. Ein Nachruf von Beat Bühlmann.

Mehr

Abschied von Judith Stamm

Die ehemalige Nationalratspräsidentin starb im Alter von 88 Jahren. Sie war bis zuletzt eine unserer Kolumnistinnen. Von Max Schmid.

Mehr

Die Vergessenen

Wie steht es eigentlich um die ungezählten Menschen im AHV-Alter, die Angehörige pflegen? Das fragt sich Kolumnistin Yvonne Volken.

Mehr

Die Redaktion von Luzern60plus stellt sich vor (4)

Hans Beat Achermann hat Germanistik studiert, war Lektor und Redaktor, und er interessiert sich für Biografien. Deshalb schreibt er anschauliche, lebensnahe Porträts.

Mehr

Die alten Eltern begleiten (1)

Den alten Eltern einen würdigen Lebensabend zu ermöglichen, ist nicht immer einfach. Ungebrochen ist immerhin der Wille, das Richtige zu tun. Eva Holz hat zum Rollentausch recherchiert und berichtet in einer dreiteiligen Serie über die vielfältigen Optionen.

Mehr

Schwierige Themen ansprechen (2)

Der Gerontologe und Journalist Beat Bühlmann (70), Mitglied des Forums Luzern60plus und Beirat beim Institut Alter der Fachhochschule Bern, erläutert im Gespräch mit Eva Holz Schwierigkeiten und Chancen der Beziehungspflege zwischen den Generationen.

Mehr

Alt und Jung im gleichen Haus (3)

Lucie Linder lebte 17 Jahre unter demselben Dach wie ihre Tochter und ihr Sohn mit Familien. Auf diese Erfahrung von Nähe blickt Tochter Christine Linder (64) mit Freude zurück.

Mehr

Wandern und Zeichnen

Er war ein Leben lang Lehrer, jetzt ist er immer noch Lernender: Wandernd und zeichnend verinnerlicht er die Welt. Der 78-jährige gebürtige Schaffhauser Rolf Ebi kennt weder Leere noch Langeweile. Ein Porträt von Hans Beat Achermann.

Mehr

Zweiter Booster für Personen ab 80

Wer im Kanton Luzern wohnt und über 80 Jahre alt ist, kann sich für eine zweite Auffrischimpfung gegen das Coronavirus anmelden. René Regenass erklärt, wie es geht.

Mehr

Was ändert sich in der Alterspflege?

Die Pflegeinitiative wurde im November 2021 angenommen. Wie geht es nun weiter? Wie wirkt sich die Umsetzung auf den Altersbereich aus? Ein Gespräch mit Yvonne Ribi, Geschäftsführerin des Berufsverbands für Pflegende (SBK).

Mehr

Gut zu wissen
 

Mobilitätskurs «mobil sein & bleiben» 
Die Verkehrsbetriebe Luzern bieten unentgeltlich einen Mobilitätskurs an. In diesem Kurs vermitteln Experten und Expertinnen des öffentlichen Verkehrs und der Polizei viel Wissenswertes für die alltägliche Mobilität. In Theorie und mit praktischen Übungen, um zu Fuss und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unabhängig mobil zu sein. Themen sind unter anderem: Billettautomaten bedienen: Schnell und einfach zum passenden Billett. Mit dem Smartphone mobil (keine App-Schulung) oder Risiken erkennen: Unfall- und sturzfrei im ÖV und Strassenverkehr. Der kostenlose Kurs findet am Donnerstag, 22. September 2022, 8.15 bis 12.15 Uhr, bei jeder Witterung statt.
Anmeldung bis zum 12. September 2022: Telefon: 041 369 65 65 oder mail@vbl.ch
Mobilitätskurs


Kulturtippgruppe empfiehlt für August:

Markus Roesch freut sich auf den Filmabend vom 4. August «Les Quatre Cents Coups» an welchem der Filmklassiker von François Truffaut «Sie küssten und sie schlugen ihn» auf der Terrasse Neubad Luzern gezeigt wird.

Irene Graf nimmt am 13. August am 8. Orgelspaziergang «Orgelspaziergang – Tänzerisch» teil, welcher in der Lukaskirche startet und in der Hofkirche mit einer Tanzsurprise gekrönt wird.

Remo Genzoli sieht sich am 23. August das Eröffnungskonzert des sechstägigen Musikspektakels «Musikgruppen aus aller Welt- in den Strassen von Luzern» beim KKL Luzern an.

Charlotte Schulthess ist gespannt auf die Veranstaltung «Soirée Feministe - Helvetias Töchter», Lesung mit Gespräch und Diskussion, vom 25. August, im Hotel Beau Séjour.

Mehr

Zu guter Letzt
 

Wie eine Welle

Wie eine Welle, die vom Schaum gekränzt
Aus blauer Flut sich voll Verlangen reckt
Und müd und schön im grossen Meer verglänzt –

Wie eine Wolke, die im leisen Wind
Hinsegelnd aller Pilger Sehnsucht weckt
Und blass und silbern in den Tag verrinnt –

Und wie ein Lied am heissen Strassenrand
Fremdtönig klingt mit wunderlichem Reim
Und dir das Herz entführt weit über Land –

So weht mein Leben flüchtig durch die Zeit,
Ist bald vertönt und mündet doch geheim
Ins Reich der Sehnsucht und der Ewigkeit.

Hermann Hesse, 1901


Verantwortlich für Newsletter: beat.buehlmann@luzern60plus.ch