site.php

site_theme_paths.php

 

Lebensqualität trotz physischer Distanz

Podcasts, Online-Rätsel, Livebilder aus dem Zoo – auf der Website der Pro Senectute Kanton Luzern gibt es viele Tipps zur Erhaltung der Lebensqualität trotz physischer Distanz.

Nach wie vor gilt in der Schweiz die «ausserordentliche Lage» gemäss Epidemiegesetz. «Bleiben Sie zu Hause, insbesondere für Menschen ab 65 Jahren», empfiehlt der Bundesrat. Insbesondere für Menschen in der dritten und vierten Lebensphase ist «Social Distancing» sehr schwierig. Mit dem täglichen Einkauf, dem kurzen Spaziergang, dem Schwatz mit dem Nachbarn fällt oftmals der einzige Kontakt im Alltag weg.

«Aktiv zu Hause» 
Pro Senectute hat verschiedene Projekte lanciert für mehr Lebensqualität trotz physischer Distanz in dieser schwierigen Zeit. «Aktiv zu Hause», das tägliche halbstündige Mitmachprogramm auf Tele 1, erfreut sich grosser Beliebtheit. Das Mitmachprogramm in Zusammenarbeit mit Tele 1 und der Gesundheitsförderung der Zentralschweizer Kantone hält älteren Menschen fit und fördert die mentale Stärke. «Aktiv zu Hause» wird vorerst bis Ende April jeweils von Montag bis Freitag um 10 Uhr auf Tele 1 ausgestrahlt.

Freiwillige im Einsatz 
Auch bei der Verpflegung und Versorgung von Lebensmitteln gibt es viele Angebote. Die Gemeinden bieten hier ihre Dienste an. Zudem kaufen beim Nachbarschaftsprojekt „Amigos“ engagierte Freiwillige für ältere Menschen und andere Corona-Risikopersonen in der Migros ein und bringen die Einkäufe direkt nach Hause. Wer sich helfen lassen will, bestellt seinen Einkauf direkt auf www.amigos.ch. Die Heimlieferung ist kostenlos. Die Bestelloption per Telefon ist im Aufbau.

Podcasts für den Alltag

Auf der Website www.lu.prosenectute.ch/de/aktuell gibt es viele interessante Tipps wie der Alltag zuhause abwechslungsreich gestaltet werden kann; unter anderem mit Podcasts, Hörbüchern, Online-Shops für Bücher, Basteln, Online-Rätseln, Kochrezepten oder Live-Bildern aus dem Zoo. Weiter gibt es diverse Anregungen für mentale Unterstützung für die erfolgreiche Gestaltung des derzeit nicht ganz einfachen Alltags. Tagesstruktur einhalten, sich ausreichend bewegen, soziale Kontakte pflegen via Telefon, Videochats oder Skype oder sich auf die eigenen Stärken, an die positiven Erfahrungen erinnern – dies sind nur einige Tipps, welche helfen die Situation erfolgreich zu meistern.

Telefonische Beratung
Die Beratungsstelle Luzern, Emmen und Willisau sind aufgrund der Gesundheitslage und der Auflagen durch das Bundesamt für Gesundheit geschlossen. Sozialberatungen für Personen im AHV-Alter und ihre Angehörigen und Bezugspersonen sind weiterhin telefonisch möglich.
Pro Senectute-Mitarbeitende unterstützen Seniorinnen und Senioren auch in der Coronakrise bei Fragestellung zu Finanzen, Gesundheit, Wohnen, Lebensgestaltung und Recht. Ebenso wird der Treuhand- und Steuererklärungsdienst und insbesondere der Mahlzeitdienst weiterhin aufrechterhalten.

Auskunft: Telefon 041 226 11 88 oder per Mail info@lu.prosenectute.ch, von 8 bis 11.30 und 14 bis 17 Uhr. 

8.4.2020 / Medienmitteilung