Kulturtipps 60plus Mai 2022

Charlotte Schulthess empfiehlt: 

Dienstag, 3. Mai 2022, 19.30 Uhr

«Dürrenmatts zweite Karriere oder der unbekannte Dürrenmatt »

Dürrenmatt Soirée. Mit Ulrich Weber & Walter Sigi Arnold   

Hotel Schweizerhof, Schweizerhofquai, Luzern

Ulrich Weber ist Kurator des Dürrenmatt-Nachlasses im Schweizerischen Literaturarchiv in Bern. Er verfasste eine umfassende Biografie des grossen Schweizer Schriftstellers Friedrich Dürrenmatt (Diogenes 2020) und ist Co-Herausgeber des «Stoffe-Projekts» (Diogenes 2021) sowie eines Dürrenmatt-Handbuchs (Metzler 2020). Walter Sigi Arnold ist in Deutschland und der Schweiz tätig, arbeitet auch als Regisseur und Sprecher. Bekannt ist Walter Sigi Arnold durch seine besonderen Vorleseprojekte wie etwa «Michael Kohlhaas» von Heinrich von Kleist oder «Olympischer Frühling» von Carl Spitterler. 2008 erhielt er den Kunst- und Kulturanerkennungspreis der Stadt Luzern und 2021 den Innerschweizer Kulturpreis. Ulrich Weber wird Dürrenmatts Leben beleuchten und über die tiefste private und künstlerische Krise des Autors nach dessen grössten Triumphen auf der Bühne berichten. Er wird aber auch Einblick in die eigene jahrelange Erschliessungs-, Erforschungs- und Editionsarbeit des Werkes und des Nachlasses von Dürrenmatt geben. Walter Sigi Arnold liest Texte aus dem «Stoffe-Projekt».

Veranstalterin: LiteraturGesellschaft Luzern

Anmeldung unter: www.literaturgesellschaft-lu.ch

Eintrittspreis: Fr. 20.- / 15.- / 10.-

LiteraturGesellschaft Luzern (literaturgesellschaft-lu.ch)

 


Irene Graf empfiehlt: 

Dienstag, 17. Mai 2022, 18.30 Uhr

«Prof. Dr. Wilhelm Schmid: Gelassenheit – was wir gewinnen, wenn wir älter werden» 

Erste Veranstaltung der «Lebensreise 2022 - Dem Alter Farbe geben»

Marianischer Saal, Bahnhofstrasse 18, Luzern

Wilhelm Schmid ist freier Philosoph, emeritierter ausserplanmässiger Professor für Philosophie an der Universität Erfurt. Die fortschreitende moderne Welt wühlt die Menschen auf und wirbelt ihr Leben durcheinander. Die Sehnsucht nach Gelassenheit wird dadurch grösser. Das Alter scheint für die Gelassenheit geschaffen zu sein. Aber auch das Alter ist den stürmischen Zeiten ausgesetzt, so dass sich Gelassenheit nicht ohne Weiteres einstellt. Wie gelingt es, die Gelassenheit zurück zu gewinnen? Kann die älter werdende Gesellschaft gelassener sein? Diesem Thema hat sich Wilhelm Schmid in seinem Buch «Gelassenheit – Was wir gewinnen, wenn wir älter werden» gewidmet. Vortrag, Lesung und Gespräch.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der «Lebensreise 2022» statt, welche von der Abteilung Alter und Gesundheit AGES der Stadt Luzern angeboten wird und in diesem Jahr unter dem Titel «Dem Alter Farbe geben» steht.

Eintritt frei. Keine Anmeldung erforderlich.

Stadt Luzern - Lebensreise - Vortrag und Lesung mit Wilhelm Schmid

Weitere Veranstaltungen der «Lebensreise – Dem Alter Farbe geben»:

e-Flyer_Lebenreise_2022.pdf (stadtluzern.ch)

 


Markus Roesch empfiehlt:

Samstag, 21. Mai 2022, 18.55 Uhr

«Lucia di Lammermoor» 

Opern Live-Übertragung aus der Met, New York

Filmtheater im Verkehrshaus, Lidostrasse 5, Luzern

Die gefeierte Sopranistin Nadine Sierra steht dieses Jahr mit einer der eindrucksvollsten und geschichtsträchtigsten Rollen des Opern-Repertoires auf der Bühne der Metropolitan Opera in New York – die verfolgte Heldin aus Lucia di Lammermoor von Gaetano Donizetti. Die Geschichte taucht ein in die Welt der jungen Lucia, die gewaltsam von ihrem heimlichen Liebhaber getrennt wurde, um gegen ihren Willen einen anderen zu heiraten. Lucia de Lammermoor ist eine der dramatischen und blutigsten Opern, die es gibt.
In einer Neuinszenierung des australisch-schweizerischen Theater- und Filmregisseurs Simon Stone singen unter der Leitung von Riccardo Frizza neben Nadine Sierra der Tenor Javier Camarena als Lucias Geliebter Edgardo, der Bariton Artur Ruciński als ihr überheblicher Bruder Enrico und der Bass Matthew Rose als ihr Lehrer Raimondo. Die Aufführung in New York wird live auf die grosse Leinwand im Filmtheater im Verkehrshaus übertragen.

Eintritt: Fr. 32.- / 42.-

Information und Vorverkauf: https://shop.jetticket.net/vhs/SelectSeats?ret=2&e=120655

 


Remo Genzoli empfiehlt: 

Sonntag, 29. Mai 2022, 10.00 Uhr *

«Fünf beste Tage»

Theatergruppe Greyhounds mit Texten von Erwin Koch 

Theater Pavillon Luzern, Spelteriniweg 6, Luzern

Die Theatergruppe «GREYHOUNDS» mit Menschen ab 60 Jahren setzt sich wiederum mit einem Thema auseinander, das ihre Lebenssituation betrifft. Zwei Menschen finden im Alter eine neue Liebe. Die Frau wird unheilbar krank, lässt sich behandeln, möchte sich aber irgendwann der Medizin nicht länger ausliefern und bestellt EXIT. In den fünf verbleibenden Tagen lernen sich die beiden Liebenden nochmals neu und ungeschminkt kennen. Sie geht, er bleibt. Ein Theaterstück über das Leben mit all seinen Bruchstellen, Fragen und Entscheidungen, über die Liebe im Alter und über das Abschiednehmen.

Inszenierung/Theaterfassung: Reto Ambauen

Weitere Aufführungen: 24. Mai 2022 (Premiere), 26., 27., 31. Mai und 4. Juni 2022; jeweils 20.00 Uhr.

*29. Mai und 5. Juni 2022: Matinéevorstellung mit anschliessender Diskussion mit Gästen, unter der Leitung von Lisa Schmuckli.

Eintritt: Fr. 30.-

Information und Vorverkauf: Voralpentheater | Greyhounds

 


Weitere Vorschläge der Kulturtippgruppe für Mai 2022:

Dienstag, 3. Mai 2022, 20.00 Uhr: «Das Sex Stück». Tanz/Performance. Premiere

Eine Produktion im Rahmen des Kulturprojekts "Innereien" der Albert Koechlin Stiftung, in Koproduktion mit dem Kleintheater Luzern. Im Zelt Inselipark beim Bahnhof Luzern. https://www.innereien.ch/theater-tanz-performance/das-sex-stueck

Donnerstag, 19. Mai, 17.00 Uhr: «Overlook», Einzelausstellung von Susanne Hofer. Die Videokünstlerin Susanne Hofer (*1970 in Luzern, lebt und arbeitet in Zürich) spielt mit Verrückungen unserer Wahrnehmung. Gallerie Benzeholz, Seestrasse, Meggen www.meggen.ch/de/benzeholz

Mittwoch 25. Mai 2022, 12.15 Uhr: «MittWortsMusik – Maria, breit den Mantel aus», Klassik über Mittag mit Werken von Schumann & Scarlatti. Wort-Musik-Feier der Hochschule Luzern und der Hochschulseelsorge «horizonte». Jesuitenkirche, Bahnhofstrasse 11a, Luzern. MittWortsMusik– Maria, breit den Mantel aus | Hochschule Luzern (hslu.ch)

Mittwoch, 25. Mai 2022, 18.30 Uhr: «Nach vorne schauen» mit Katja Früh. Lesung und Gespräch. Katja Früh ist Autorin, Kolumnistin beim Magazin des Tages-Anzeigers und Regisseurin. Sie mag das Spielen mit Worten. Hotel Beau Séjour, Haldenstrasse 53, Luzern. e-Flyer_Lebenreise_2022.pdf (stadtluzern.ch)