Kulturtipps 60plus Februar 2023

Ursula Korner empfiehlt: 

Samstag, 4. Februar 2023, 20.00 Uhr

«Versteckt»

«Schrankkinder» und das dunkle Kapitel der Schweizer Geschichte.

Luzerner Theater UG, Winkelriedstasse 12, Luzern

Jahrzehntelang durften die Gastarbeiter in der Schweiz keine Familie haben. Ihre Kinder leiden bis heute. Sie mussten versteckt werden.

Lucia ist allein zu Hause. Sie spricht mit ihren Stofftieren, aber nur leise. Wenn sie Geräusche durch die Wände hört, wagt sie kaum zu atmen. Kommt Besuch, versteckt sie sich und macht keinen Mucks. Ihr Vater arbeitet auf der Baustelle, ihre Mutter in der Fabrik. Sie hätten Lucia in ihrem Heimatland zurücklassen müssen. So wollen es die Gesetze. Aber ihre Eltern haben Lucia mit über die Grenze genommen. Und das darf nun niemand merken. Eines Tages jedoch wird Lucia entdeckt: von Herrn Herbster aus der Wohnung nebenan. Die beiden freunden sich an. Doch dann klingelt es. Vor der Tür stehen Polizisten. Das preisgekrönte Autor*innen-Duo Ariane von Graffenried und Martin Bieri hat sich in die Geschichte der unmenschlichen Lebensbedingungen für Schweizer Saisonarbeiter vertieft. Entstanden ist ein Stück für junge und alte Menschen über ein dunkles Kapitel Schweizer Vergangenheit und über ein Mädchen, das ankommen will.

«Daran sollten wir uns erinnern, dass die Geschichte unseres glücklichen Landes voll ist von Geschichten unglücklicher Kinder.» (Franz Hohler)

Ariane von Graffenried, Martin Bieri / Uraufführung / Regisseur Max Merker

Eintritt: Fr. 40.-/20.- / ab 13 Jahren, weitere Daten Februar und März 2023

Versteckt | Luzerner Theater  /  041 228 14 14

 


Remo Genzoli: 

Dienstag, 7. Februar 2023, ab 19.00 Uhr

«Decade – Ausgerenkte Kräfte»

forum neue musik luzern

Doppelkonzert: Trio SÆITENWIND (19.00 Uhr) und GingerEnsemble feat. Peter Streiff (20.30 Uhr)

Theater Pavillon Luzern, Spelteriniweg 6, Luzern

Trio SÆITENWIND

Frisch, berauschend und in unkonventioneller Besetzung begeistert das Trio SÆITENWIND mit seinen mitreissenden Interpretationen. Dabei widmet es sich einem breiten Repertoire von eigenen Arrangements aus früheren Epochen bis hin zur Aufführung zeitgenössischer Musik sowie innovativen und experimentellen Projekten. Olivia Steimel, Akkordeon/Karolina Öhman, Violoncello/Jonas Tschanz, Saxophon.

GingerEnsemble feat. Peter Streiff

Das GingerEnsemble widmet sich nicht-hierarchischen, prozessorientierten Kompositionen. Ginger – das Rhizom Ingwer – wurde 1974 von Gilles Deleuze und Félix Guattari als Modell für eine nicht-hierarchische Wissens- und Gesellschaftsorganisation genannt. Cyrill Lim, Klara Schilliger, Valerian Maly, Lara Stanic, Gast: Peter Streiff

Eintritt: Fr. 30.–/ 15.– ermässigt/ 10.– Kulturlegi und fnml-Mitglieder

https://www.forumneuemusikluzern.ch/

 

 


Markus Roesch empfiehlt:

Donnerstag, 9. Februar 2023, 18.00 Uhr

«Öffentliche Führung durch die Stadtbibliothek»

Die Mitarbeitenden laden zu einem Rundgang ein.

Bourbakipanorama, Stadtbibliothek, Löwenplatz 11, Luzern  

Die Luzerner Stadtbibliothek bietet am zentralen Standort im Bourbaki Panorama über 70’000 Medien zur Leihe an – vom begehrten Bestseller über Bilderbücher bis zum brandneuen Topmovie auf DVD oder Blueray. Das breit gefächerte Angebot, die grosszügigen Öffnungszeiten, Internet-Arbeitsplätze und WLAN-Zugang sorgen dafür, dass man genau das findet, wonach man sucht. Für einmal laden die Mitarbeiter zu einem Rundgang durch die Bibliothek. Sie zeigen vor und hinter den Kulissen, was es alles braucht, damit es in der Bibliothek rund läuft, haben Tipps zur Bibliotheksnutzung und plaudern ein wenig aus dem Nähkästchen.

Eintritt frei

Öffentliche Führung durch die Stadtbibliothek | 6004 Luzern | Stadtbibliothek Luzern (bvl.ch)

 


Irene Graf empfiehlt: 

Samstag, 11. Februar 2023, 19.30 Uhr

«Halt los»

Tanz-Performance der «BewegSchaft»

Theater Pavillon Luzern, Spelteriniweg 6, Luzern

Bis Ende Sommerferien 2022 formierte sich bei der Luzerner BewegSchaft wieder eine neue Gruppe, die unter der künstlerischen Leitung von Jasmin Andergassen und Anais Grütter eine Performance zwischen Tanz, Bewegung und Theater entwickelt, die im Februar 2023 zur Aufführung kommt.

Die Teilnehmenden sind seit Wochen wieder am Improvisieren und Kreieren und werden unter dem Titel «GemEinsam» ihre neue Produktion zeigen. «Wäre die Einsamkeit nicht so lehrreich, könnte man glatt daran verzweifeln.» Das Tanztheater nimmt sich der Einsamkeit und dem Alleinsein an und hat es biografisch, bewegend erforscht.

Veranstalterin: Luzerner BewegSchaft – das Bewegungs- und Tanztheater der Luzerner Spielleute.

Eintritt: Fr. 10.- /20.- /30.-

Weitere Vorstellung: 9. und 12. Februar, 19.30 Uhr / 11. Februar, 16.30 Uhr

Startseite (spielleute.ch)

 


Weitere Vorschläge der Kulturtippgruppe für Februar 2023:

Dienstag, 7. Februar 2023, 22.00 Uhr: «Jean Rondeau – Die Kunst des Cembalo-Spiels». Wenn der Franzose Jean Rondeau auf dem Cembalo spielt, öffnen sich neue Welten für die Musik, aber auch für dieses Instrument. «Die Kunst des Cembalo-Spiels» findet im Rahmen des Klavierfestivals vom 7. bis 11. Februar statt. Dieses Jahr steht unter anderem Robert Schumann im Fokus des Festivals «Le piano symphonique». Neubad Pool, Bireggstrasse 36, Luzern.  https://neubad.org/node/6448

Sonntag, 12. Februar 2023, 16.00 Uhr: «Dora». Film: von Kyra Steckeweh und Tim van Beveren (2022). In dieser „Welt von Gestern“ (Stefan Zweig) schuf die Komponistin Dora Pejacevic (1885-1923) ihre Werke, die denen ihrer berühmten männlichen Kollegen in nichts nachstehen. Sie wurde als Gräfin geboren und konnte ihr Talent schon früh entfalten. Stattkino, Bourbakipanorama, Löwenplatz 11, Luzern. DORA - PROGRAMM - STATTKINO

Montag, 27. Februar 2023, 18.00 Uhr: «Der Westen – Eine Allianz am Ende?» Gibt es den «Westen», die transatlantische Wertegemeinschaft, noch? Tobias Endler, Politologe, USA-Kenner und Transatlantik-Spezialist, ordnet ein. Das Gespräch führt Daniel Geiger, Fachreferent für Politikwissenschaften an der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern. Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung gebeten. Eintritt frei. Südpol, Arsenalstrasse 28, Kriens. https://www.zhbluzern.ch/agenda/feierabend-game-over-fuer-den-westen-2896

Dienstag, 28. Februar 2023. 18.15 Uhr: «Eisspeicher anstatt Öltanks». Jörg Worlitschek (Inputreferat), Leiter des Instituts für Maschinen- und Energietechnik an der Hochschule Luzern Technik & Architektur, entwickelt neue Konzepte und neue Speichermaterialien, die eine höhere Energiedichte haben sowie kostengünstiger und umweltfreundlicher als herkömmliche Materialien sind. Vortrag und Podium. Eintritt frei. Natur-Museum Luzern, Kasernenplatz 6, Luzern. https://www.ngl.ch/de/veranstaltungen/termine/2023-02-28-Eisspeicher-Heizung.php?splitId=1&from=2023-02-28%2018:15:00&to=2023-02-28%2020:00:00