Kulturtipps 60plus 03/2021

Charlotte Schulthess empfiehlt:  

21. Februar bis 28. März 2021

Klimawandel – der Lauf der Dinge?    

Ausstellung von Ursula Stalder

Johanneskirche, Schädrütistrasse 26, Luzern

Vor allem aus Plastik erschafft die Künstlerin in der Johanneskirche zwei grosse, Raum einnehmende Installationen: ein imaginäres Lagunenschiff und eine begehbare Spirale. Für Ursula Stalder ist das zusammengefügte Schiff mit allen Elementen ein Sinnbild, sowohl als Arche Noah wie auch als Rettungsboot. Die begehbare Spirale auf einer grossen Bodenfläche ist ausgelegt mit Fundobjekten aus dem Mittelmeerraum: ein immenses Konzentrat an Plastik. Bunte Plastikteile aus allen Bereichen des Alltags markieren den Weg. Die Ausstellung lädt dazu ein, sich mit der Problematik von Plastik und Abfall auseinanderzusetzen.

Informationen:  St. Johannes (kathluzern.ch)

 


Markus Roesch empfiehlt: 

Samstag, 3. März 2021

Lost in America 

Kunstausstellung im Museum Bellpark, Kriens

«Lost in America» ist eine Gruppenausstellung, die mit Werken US-amerikanischer Kunst seit 1937 bis heute den Blick auf die gegenwärtigen Verhältnisse in den USA schärft. Im Zentrum steht die Reflexion jener Einflüsse und Entwicklungen, die die amerikanische Identität durch ihre nationale und politische Ökonomie geprägt haben – insbesondere die der Sklaverei und ihr Erbe in Hinsicht auf die Kultur und das Alltagsleben. Die Auseinandersetzung mit dem Rassismus, die soziale Diskurse wie auch politische Entscheidungen wesentlich beeinflusst, ist eines der wesentlichen Themen dieser Ausstellung. Die Ausstellung mit Werken namhafter amerikanischer Künstlerinnen und Künstler ist in Zusammenarbeit mit dem Neuen Berliner Kunstverein entstanden.

Eintritt: Fr. 10.-

Die Ausstellung dauert bis am 2. Mai 2021

Informationen: 

3. März bis 2. Mai 2021 | Lost in America – Bellpark

 

 


Irene Graf empfiehlt: 

Donnerstag, 4. März 2021, 19.30 Uhr

Livestream-Konzert – «Romantik pur»

Öffentliche Konzertübertragung aus dem Orchesterhaus des Luzerner Sinfonieorchesters

María Dueñas, Violine; Michael Sanderling, Leitung

Das Luzerner Sinfonieorchester freut sich, ein weiteres Konzerterlebnis als Live-Stream in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Das 18-jährige Ausnahmetalent María Dueñas spielt unter der Leitung von Michael Sanderling Werke von Beethoven, Bruch und Schumann:
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827): Ouvertüre zu „Coriolan“ op. 62
Max Bruch (1838 – 1920): Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 g-Moll op. 26
Robert Schumann (1810 – 1856): Sinfonie Nr. 4 in d-Moll op. 120

Weitere Informationen werden fortlaufend auf der Webseite aufgeschaltet:

Neu! – Live-Streaming – Romantik pur | Luzerner Sinfonieorchester

 


Remo Genzoli  empfiehlt:

Bravo - Eine kleine Zeitreise

Bravo-Archiv online

Die guten alten Zeiten? Machen Sie eine Zeitreise durch über 40 Jahre Kulturgeschichte. Wie hat sich die Gesellschaft entwickelt? Welche Probleme beschäftigten die Jugend ihrer Zeit und vor allem, wer waren die angesagten Stars, Künstler und Bands? Oder ab 1969, die Erinnerung an die legendäre «Sprechstunde bei Dr. Jochen Sommer (alias Martin Goldstein) – Was dich bewegt…»?

Balsam auf die von Liebessehnsucht und Leidenschaft geschundenen Seelen der pubertätsgeplagten Jugend. Viel Spaß bei dieser kleinen nostalgischen Zeitreise!

Webseite:

https://bravo-archiv-shop.com/pages/bravo-eine-kleine-zeitreise

 


Weitere Vorschläge der Programmgruppe für März 2021:

 

Musikwandertipp: Quando sei solo ci sono milioni con te, Audiowalk von Remo Helfenstein und Patrick Müller, Südpol, B Sides Festival. Eine Hörcollage, die man sich spazierend anhören kann. https://soundcloud.com/remo-helfestein/quando-sei-solo-ci-sono-milioni-con-te/s-qIwyI5mNkhE

Samstag, 20. bis Sonntag, 28. März 2021: Fumetto 2021, Comicfestival in Luzern. Special Edition. Nebst den digitalen Präsentationen kann Fumetto auch draussen hautnah erlebt werden. In diversen Schaufenstern von Luzern werden die Werke der Comic-Künstlerinnen und -Ku╠łnstler gezeigt.  www.fumetto.ch/de/festival/fumetto-2021

Señor Herreras blühende Intuition, Roman von Linus Reichlin. Ein Schriftsteller zieht sich in ein abgelegenes Kloster in Spanien zurück. Doch sonderbarerweise scheint alles, was er dort erlebt, aus einem seiner Romane zu stammen. Verlag Galiani Berlin, 1. Auflage 2021. Señor Herreras blühende Intuition - Linus Reichlin | Galiani Berlin

Montag, 29. März 2021, 19.45 Uhr: Die Bagage & Vati. Lesung und Gespräch mit Monika Helfer, Moderation: Theres Roth-Hunkeler, Literaturhaus Zentralschweiz lit.z Stans oder online. Monika Helfer «Die Bagage» & «Vati» - lit.z - Literaturhaus Zentralschweiz (lit-z.ch)