Kulturtipps 60plus 10/2021

Remo Genzoli empfiehlt:

Samstag, 2. Oktober 2021, ab 15.00 Uhr

Klangspaziergang am Rotsee    

Treffpunkt: Ruderzentrum Rotsee    

Konzeption, Kuration und Organisation: Silke Strahl und João Carlos Pacheco, im Auftrag des Forums Neue Musik Luzern

Das Naherholungs- und Naturschutzgebiet rund um den Rotsee wird an diesem Abend musikalisch und performativ bespielt: Die Zuhörer*innen begeben sich in Gruppen auf einen ca. dreistündigen, geführten Spaziergang. Die einzelnen Programmpunkte bewegen sich musikalisch und klanglich auf der Grenze zwischen komponierter zeitgenössischer Musik, konzeptuellen Performances, freier Improvisation und installativen Arbeiten. 

Neben einer Auftragskomposition von Mauro Hertig (*1989) und einem Improvisationskonzept von Pez Zumthor (*1979) mit den Les Trombones de Bâle und Miguel Ángel Garcia Martin, wird eine Klanginstallation zu begehen sein, sowie die Performance «aequilibrium lacus ruber» von Zita Bucher und Carina Sommer zu erleben sein.

Schlechtwettervariante: Sonntag, 3. Oktober ab 15.00 Uhr

Eintritt: Fr. 35.– / Fr. 20.–

http://www.forumneuemusikluzern.ch/konzert_2.php

 


Irene Graf empfiehlt: 

Samstag, 2. Oktober, 19.30 Uhr

Das menschliche Antlitz 

Collegium Vocale. Chormusik zum Kriegsende 1648/1945 von Heinrich Schütz, Johann Hermann Schein und Francis Poulenc.

Pauluskirche, Moosmattstrasse 2, Luzern

Im Herbst 2020 musste das Collegium Vocale seine Konzertreihe pandemiebedingt abbrechen. Daher nimmt es im Oktober 2021 das Programm noch einmal auf und fragt mit Francis Poulenc und Heinrich Schütz: Was ist der Mensch? Poulenc und Schütz haben schwere Kriege miterlebt. Sie hätten vielleicht geantwortet: Ein nach Frieden und Freiheit dürstendes Wesen! Die «Geistliche Chormusik» hat Schütz erst veröffentlicht, als 1648 der Frieden in Sichtweite war. Ohne Frieden kein Raum für Kunst. Und Poulencs 1943 im besetzten Frankreich entstandener Chorzyklus «Figure Humaine», musikalischer Inbegriff von Mut und Menschlichkeit, mündet in den hymnischen Ruf: Liberté!

Mitwirkende:

Collegium Vocale zu Franziskanern Luzern unter der Leitung von Ulrike Grosch, Frederick James, Orgel; Sam Chapman, Laute; Elizabeth Rumsey, Violone

Programm:

Heinrich Schütz (1585–1672): Motetten aus Geistliche Chormusik

Johann Hermann Schein (1586–1630): Motetten aus Israelsbrünnlein

Francis Poulenc (1899–1963): Un soir de neige Petite cantate de chambre pour 6 voix mixtes Figure Humaine Cantate pour double chœr mixte a cappella

Eintritt: Fr. 35.- / 20.-

2021_Das menschliche Antlitz.pdf (collegiumvocale.ch)

 


Charlotte Schulthess empfiehlt: 

Sonntag, 17. Oktober 2021, 15.00 Uhr

Prachtgemäuer - Sonderausstellung im Wagner Museum 

Führung   

Richard Wagner Museum, Richard-Wagner-Weg 27, Luzern

Am Sonntag, 17. Oktober 2021, führt der Kurator und Mitherausgeber des Buches "Prachtgemäuer" Joachim Mildner durch die Sonderausstellung. Erfahren Sie mehr über die Orte und die Wirkung, die die gebaute Umgebung auf das Leben von Richard Wagner hatte. 

Richard Wagner war der einzige Komponist, der Architektur selbst geschaffen hat: Sein Haus Wahnfried und das Festspielhaus in Bayreuth sind Zeugnisse davon. Die Ausstellung „Prachtgemäuer“ thematisiert die besondere Beziehung die Richard Wagner zur ihn umgebenden Architektur und wie diese den Weg zur Errichtung der eigenen Bauwerke geführt hat. Die Besucher erleben die neben Bayreuth wichtigsten ehemaligen Wohn- und Wirkungsstätten des Dichterkomponisten in der Schweiz und in Venedig aus heutiger und historischer Sicht im direkten Vergleich.

Die Sonderausstellung dauert vom 1. April bis 30. November 2021.

Eintritt:  Fr. 10.-

Ausstellungen (richard-wagner-museum.ch)

Anmeldung:  info@richard-wagner-museum.ch

 


Markus Roesch empfiehlt: 

Samstag, 30. Oktober, 19.30 Uhr

Die lange Nacht der kurzen Filme 

6. Horwer Filmnacht

Kulturhaus Zwischenbühne, Papiermühleweg 1, Horw 

Filmemacherinnen und Filmemacher aus der Region erhalten hier eine Plattform, um Kostproben aus ihrem kreativen Schaffen zu präsentieren. Gezeigt werden Filme mit einer maximalen Dauer von 20 Minuten aus den Kategorien Animation, Dokumentation und U18 (im Vorprogramm). Als Highlight der Filmnacht werden auch preisgekrönte Werke gezeigt wie beispielsweise der Kurzfilm «All inclusive» von Corina Schwingruber Ili, der an internationalen Festivals auf grosse Resonanz gestossen ist.

Die Besucherinnen und Besucher der Filmnacht haben im Verlaufe des Abends Gelegenheit, aus den präsentierten Filmen jeder Kategorie ihren Favoriten zu bestimmen. Zum Abschluss der Filmnacht wird für je einen Film pro Kategorie ein «Horwer Fisch» als Publikumspreis überreicht.

Im Vorprogramm zu sehen sind 13 Kurzfilme zum Thema «Horw im Wandel – Horw for Future», die Horwer Jugendliche im Rahmen eines Kurzfilm-Wettbewerbs gestaltet haben.

Eintritt: Fr. 20.- / 15,- (Vorprogramm ab 17.30 Uhr; Eintritt frei)

https://www.zwischenbuehne.ch

 


Weitere Vorschläge der Kulturtippgruppe für Oktober 2021:

Von Oktober 2021 bis Januar 2022: «Musik unter der Kuppel» im Planetarium des Verkehrshauses.  Ein abwechslungsreiches audiovisuelles Erlebnis. Jeweils am Samstagabend. Musikalische Klänge gepaart mit spektakulärem Bildmaterial - von Rock über Klassik und Filmmusik bis hin zu elektronischem Sound. Verkehrshaus der Schweiz, Lidostrasse 5, Luzern. Musik unter der Kuppel im Verkehrshaus Planetarium - Verkehrshaus der Schweiz

 

Mittwoch, 13. Oktober, 19.00 Uhr: «Songs of Reeds». Interdisziplinärer Konzertabend im Neubad, Bireggstrasse 36, Luzern «Songs of Reeds» ist ein Projekt bei dem Musik, Bildende Kunst und moderne Technologie verschmelzen. https://songsofreeds.com/projekt  https://neubad.org/veranstaltungen

 

Freitag, 15. Oktober 2021, 20.00 Uhr: «Müllers». Theatersitcom mit Direktanschluss ans Weltgeschehen. Christoph Fellmann & Sophie Stierle. Müllers sind eine theatrale Eingreiftruppe, die bereits in zweiter Staffel aktuelle News auf die Bühne bringt. Südpol, Arsenalstrasse 28, Kriens. https://www.sudpol.ch/programm/christoph-fellmann-sophie-stierle-mullers...

 

Freitag, 29. Oktober 2021, 20.00 Uhr: «Bajass» - Tage der Kulturlandschaft.

Erzähltheater nach dem Roman von Flavio Steimann, mit Hanspeter Müller-Drossaart. «Bajass» ist eine sinnliche und psychologisch-hochdifferenzierte, grossartige Milieu- und Gesellschaftsstudie. Rathausbühne Willisau, Hauptgasse 13, Willisau. https://www.rathausbuehne.ch/veranstaltung/bajass-tage-der-kulturlandschaft-hanspeter-mueller-drosaart