Agenda

Kulturtippgruppe empfiehlt für August 2022

Markus Roesch freut sich auf den Filmabend vom 4. August mit  «Les Quatre Cents Coups», an welchem der Filmklassiker von François Truffaut «Sie küssten und sie schlugen ihn» auf der Terrasse Neubad Luzern gezeigt wird.

Irene Graf nimmt am 13. August am 8. Orgelspaziergang «Orgelspaziergang – Tänzerisch» teil, welcher in der Lukaskirche startet und in der Hofkirche mit einer Tanzsurprise gekrönt wird.

Remo Genzoli sieht sich am 23. August das Eröffnungskonzert des sechstägigen Musikspektakels «Musikgruppen aus aller Welt- in den Strassen von Luzern» beim KKL Luzern an.

Charlotte Schulthess ist gespannt auf die Veranstaltung «Soirée Feministe - Helvetias Töchter», Lesung mit Gespräch und Diskussion, vom 25. August, im Hotel Beau Séjour.

Alle oben erwähnten Veranstaltungen gibt es hier.


Weitere Veranstaltungen, Ausstellungen, Konzerte

Bis 26. August im Stadthauspark, Montag bis Freitag von 7 bis 21 Uhr
Ausstellung zum Durchgangsbahnhof Luzern
Der Durchgangsbahnhof Luzern stellt die Weichen für mehr Mobilität und ist ein Jahrhundertprojekt für die Zentralschweiz. Er ermöglicht direktere, häufigere und schnellere Verbindungen im S-Bahn-System der Region Luzern und im Fernverkehr. Voraussichtlich 2027 wird das Bundesparlament entscheiden, ob der Bahnhof ab etwa 2030 realisiiert werden kann. Die Ausstellung zum Projekt Durchgangsbahnhof ist vom Verkehrshaus in den Stadthauspark gezügelt worden. Sie zeigt den Stand der Planungen.

Donnerstag, 8. September 2022, 18.00 Uhr, Marianischer Saal, Bahnhofstrasse 18, Luzern
Lebensreise (4): Beethovens Schaffenskraft –  trotz zunehmender Taubheit
Mit Prof. Dr. Andreas Kruse, Direktor emeritus am Institut für Gerontologie Universität Heidelberg
Ludwig van Beethovens menschliches Drama berührt ebenso wie seine Musik. Sein Gehör begann bereits in jungen Jahren zu schwinden, unmerklich zuerst, aber nach und nach immer mehr bis zur fast völligen Taubheit. Was der Komponist in jenen Jahren durchlitten hat, zeigt ergreifend jenes als «Heiligenstädter Testament» bekannt gewordene Schriftstück vom Oktober 1802, in welchem er seinen Brüdern seine seelische Not mitteilt. Weder dieser Schicksalsschlag noch seine Depressionen zerstörten seinen Lebenswillen und seine Schaffenskraft. Trotz schwerster Verluste konnte er sein ausserordentlich schöpferisches Potenzial entfalten. Andreas Kruse gibt einen Einblick in das Leben und Schaffen von Beethoven und spielt Passagen aus seinen Werken. Referat, Klavierspiel, Gespräch.
Flyer

Freitag, 16. September 2022, 18.30 Uhr, Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern zhb, Sempacherstrasse 10, Luzern
Lebensreise (5): «Das kluge, lustige, gesunde, ungebremste, glückliche, sehr lange Leben»
Mit Samiha Shafy, Journalistin und Autorin, Redakteurin im Politikressort der ZEIT in Hamburg
Wie lebt man ein erfülltes Leben? Worauf sind Menschen, die sehr alt werden, am Ende stolz, was bedauern sie? Wie prägen Beziehungen unser Leben, welchen Einfluss haben Kultur und Ernährung, Bewegung, Gene, aber auch Bildung und Wohlstand? Samiha Shafy und Klaus Brinkbäumer sind in ihrem Buch diesen Fragen nachgegangen. Ihre Weltreise führte sie unter anderem nach Sardinien, Japan, Kalifornien, Thailand, Österreich, Dänemark und in die Schweiz. Samiha Shafy wird aus ihrem Buch lesen und uns einen Einblick in die «Weisheit der Hundertjährigen» gewähren. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Lyceum Club Luzern und der zhb Luzern durchgeführt. Lesung und Gespräch. Flyer

Bourbaki Panorama, Löwenplatz 11, Luzern. Bis Ende 2022
Führungen durch die Viva-Betagtenzentren
Auch dieses Jahr bietet Viva Luzern Führungen durch die Alterszentren in der Stadt Luzern an. Die Daten für die sechs Viva-Standorte bis Ende Jahr auf der Website zusammengefasst.

​​​​​​​Jederzeit, nach Lust und Laune, allein oder in Gesellschaft
Spaziergänge in die Nachbargemeinden 
Bereits zum zweiten Mal veröffentlicht die Stadt Luzern die Broschüre «Spaziergänge für ein gesundes Altern». Mit sechs geführten Spaziergängen nach Horw, Kriens, Emmen, Ebikon, Adligenswil und Meggen wurde die Broschüre im Juni lanciert. In den Nachbargemeinden gibt es einiges zu entdecken: die Kapelle Dottenberg in Adligenswil, das Landgut Hünenberg in Ebikon, das Tramhüsli in Emmen, die Villa Krämerstein in Horw, den Amlehngarten in Kriens oder das Schloss Meggenhorn in Meggen. Jeder Spaziergang wird beschrieben und auf einem Kartenausschnitt veranschaulicht, ergänzt mit nützlichen Informationen und Kurztexten zu historischen Begebenheiten. Die Broschüre kann kostenlos im Stadthaus Luzern (Empfang), in den städtischen Quartierbüros oder bei einem der drei Standorte von Vicino Luzern bezogen werden.