Über uns

Luzern60plus steht für eine ressourcenorientierte Alterspolitik, welche die aktive Teilhabe der Generation 60plus fördert. Die Stadt Luzern will das Potenzial und das Erfahrungswissen der älteren Menschen stärker in das politische, gesellschaftliche und kulturelle Leben einbeziehen.

Die städtische Internetplattform Luzern60plus fördert die Mitwirkung der Generation 60plus, greift aktuelle Altersthemen auf und informiert über Dienstleistungen und Beratungsstellen für ältere Menschen in der Stadt Luzern. Zudem weist sie auf Veranstaltungen und Studien hin, die für die Generation 60plus von Interesse sind.

Für aktuelle Informationen zeichnet sich eine Redaktionsgruppe verantwortlich, welcher folgende Personen angehören: Beat Bühlmann, Hanns Fuchs, René Regenass, Marietherese Schwegler, Hans Beat Achermann, Joseph Schmidiger (Bilder) und Toni Zwyssig.

Die Leiterin der Fachstelle für Altersfragen aktualisiert auf Luzern60plus die Bereiche "Altern in Luzern", „Wichtige Adressen“ und "sich engagieren" und unterstützt das Forum Luzern60plus und den Ausschuss des Forums Luzern 60plus mit Fachwissen und Informationen zu politischen Entwicklungen. Die Fachstelle gehört zur Abteilung Alter und Gesundheit in der Sozialdirektion.

Das Forum Luzern60plus besteht aus rund 70 Mitgliedern, die in der Stadt Luzern wohnhaft sind und der Generation60plus angehören. Das Forum Luzern60plus wird von einem Ausschuss geleitet. Der Stadtrat hat das Forum Luzern60plus eingesetzt mit dem Zweck

  • der Gesprächspartnerschaft mit der Stadt in Fragen, die die Generation 60plus betreffen;
  • der Vertretung der Generation 60plus bei Behörden und anderen wichtigen Partnern;
  • der aktiven Stellungsnahme und der Beteiligung an Vernehmlassungen;
  • des Engagements der Generation 60plus zu Gunsten einer attraktiven, lebensfreundlichen Stadt Luzern.

Präsidentin des Forums Luzern60plus ist Christina von Passavant. Ausschussmitglieder sind Hans Beat Achermann, Livio Arfini, Walter Kissel, René Regenass und Heidy Steffen. Bettina Hübscher nimmt von Amtes wegen als Vertreterin der Stadt Luzern an den Sitzungen teil.