Angebote

Hier finden Sie eine aktuelle Liste von Projekten und Veranstaltungen. Einige werden in Zusammenarbeit mit dem Forum Luzern60plus organisiert oder durch Vertreterinnen und Vertreter der Generation 60plus aus verschiedenen Quartieren der Stadt.


 

Weitere Angebote


 

Spielplatzcafé

Die Veranstaltung: Im Nachgang zu den Quartierbegehungen findet seit 2014 jeweils über die Sommerzeit am Mittwochnachmittag von 14.00 bis 17.00 beim Robinsonspielplatz Tribschen das Spielplatzcafé statt, bei schönem Wetter ein Treffpunkt in lauschiger Atmosphäre für Jung und Alt. Mit Kiosk. Zum Flyer: Spielplatzcafi_2017.pdf

Verantwortlich: Das Spielplatzcafé wird von Frauen und Männern der Generation 60plus in Zusammenarbeit mit der Pfarrei St. Anton geführt.
Kontakt: Marie Alice Blum, mariealice.bluma@kathluzern.ch 

Querbeet

Das Projekt: Das Projekt Querbeet beim Felsberg-Schulhaus lädt Kinder sowie Seniorinnen und Senioren zur gemeinsamen Gartenarbeit ein. Der Garten ermöglicht soziale Kontakte und Aktivitäten von Kindern der „Betreuung Felsberg" (Hort), deren Eltern sowie Frauen und Männern der Generation 60plus. Die Kinder, 4 bis 12 Jahre alt, treffen sich einmal pro Woche im Garten.

Ab Mai ist jeweils  montags bei schönem Wetter von 14.15 bis 15.45 Anita Schmidlin im Garten.

Verantwortlich: Anita Schmidlin von der Generation 60plus, Bianca Scholz, Leiterin Betreuung Felsberg/Unterlöchli, in Zusammenarbeit mit der Stadtgärtnerei.

Kontakt und Informationen: Anita Schmidlin, aschmidlian@tic.ch,

041 210 67 54

Lesementoren

Das Projekt: Rund vierzig Frauen und Männer der Generation 60plus machen beim Projekt Lesementoren mit. Sie treffen sich jede Woche für 45 Minuten mit einer Primarschülerin, einem Primarschüler aus den Schulhäusern Maihof und Rönnimoos zum gemeinsamen Lesen und Erzählen. Das Projekt will die Lust an der Sprache wecken und versteht sich nicht als Nachhilfeunterricht. Wesentlich ist die persönliche Beziehung zwischen Jung und Alt, welche auch die Integration der Kinder stärkt.

Verantwortlich: Bettina Hübscher, Fachstelle für Altersfragen, und Beate Krützer, Akzentanova.

Kontakt: Bettina Hübscher, bettina.huebschear@stadtluzern.ch 

Generationenpark Hirtenhof

Das Projekt: Kern des Generationenparks sind sieben Outdoor-Fitnessgeräte, die ohne grossen Kraftaufwand von Jung und Alt genutzt werden können. Die Geräte, welche nach Prinzipien der chinesischen Bewegungslehre entwickelt wurden, fördern die Beweglichkeit, das Gleichgewicht und die Kondition. Die neu gegründete Interessengemeinschaft der Anwohnerinnen und Anwohner organisiert weitere Aktivitäten auf dem Platz, um das soziale Leben im Quartier intergenerativ zu stärken. Wöchentlich trifft sich eine Gruppe der 60plus zum gemeinsamen Training. Das Projekt entstand aufgrund der Quartierbegehungen für das „altersgerechte Quartier".

Verantwortlich: Die IG Generationenpark Hirtenhof ist für die Aktivitäten auf dem Platz zuständig, die Stadtgärtnerei für den Unterhalt der Anlage und der Geräte.

Kontakt: Markus Walti, markus_waltia@bluewin.ch 

Offener Bücherschrank

Das Projekt: Seit dem Herbst 2015 steht beim Wäsmeli-Träff der katholischen Kirchgemeinde der offene Bücherschrank. In einer ehemaligen, rot gefärbten Telefonkabine aus Deutschland können unter dem Motto „ Nimm eins – bring eins" Bücher unter Quartierbewohnerinnen und Quartierbewohnern getauscht werden. Im Bücherschrank haben rund 200 Bücher Platz. Der offene Bücherschrank soll einerseits zum Lesen anregen, anderseits den Kontakt unter der Quartierbevölkerung fördern. Zum Beispiel mit Literaturlesungen für Jung und Alt.

Verantwortlich: Eine Quartiergruppe mit Rös Steffen, Robert Geiser, Stefanie Kaufmann, Walter Steffen.

Kontakt: Rös Steffen, roessteffaen@gmx.ch

Club@luzern60plus

Das Projekt: Der club60plus bietet die Möglichkeit, Bildung und Kultur gemeinsam zu erleben und anschliessend ungezwungen zusammenzusitzen und neue Personen der Generation 60plus kennen zu lernen. Wer sich als Mitglied einschreibt, erhält monatlich einen Newsletter mit vier Empfehlungen. Die Billette oder die Reservation organisieren die Teilnehmenden selbst. Wer den Newsletter mit den Veranstaltungen beziehen möchte, schickt eine E-Mail an club@luzern60plus.ch. Die Mitgliedschaft ist mit keinen Verpflichtungen verbunden und kostenlos.

Verantwortlich: Die Programmgruppe, die für die Empfehlungen und den Newsletter zuständig ist, besteht derzeit aus Hans-Beat Achermann, Rosette Christen, Erika Frey Timillero und Eugen Mugglin (Stand: November 2016).

Kontakt: Bettina Hübscher, bettina.huebschear@stadtluzern.ch , Telefon 041 208 81 38

Zäme erläbe

Das Projekt: Verschiedene Orte und Menschen von Luzern gemeinsam entdecken. Ob Feuerwehr-Besichtigung, Swissporarena-Führung, Besichtigung der "Tatort"-Dreharbeiten oder Zirkusluft schnuppern in der Zirkusschule Tortellini. Alt mit Jung auf Entdeckungsreise. Das Angebot richtet sich an Frauen und Männer der Generation 60plus und Eltern – zusammen mit ihren Kindern, Enkel- oder Nachbarskindern. 

Termine: 8. März 2017, 10. Mai 2017, 20. September 2017

Verantwortlich: Bettina Hübscher, Leiterin Fachstelle für Altersfragen

Kontakt: bettiana.huebscher@stadtluzern.ch 

Das Programm 

Webseite Luzern60plus

Ein wichtiges Informationsmittel für das Forum Luzern60plus ist seit 2012 die Webseite www.luzern60plus.ch. Unter dieser Marke berichtet zum einen das Forum Luzern60plus über seine Aktivitäten, zum andern kann die Webseite genutzt werden, um kontinuierlich über die städtischen Aktivitäten und Projekte im Altersbereich zu informieren. Schliesslich finden sich unter der Rubrik „Wichtige Adressen" Anlaufstellen und Dienstleistungen für die ältere Generation, deren Angehörige und Akteure der Alterspolitik. Die Rubrik „sich engagieren" bietet eine Plattform für Anbieter von Freiwilligenarbeit und wird häufig genutzt. Die Bereiche "Altern in Luzern", "sich engagieren" und "wichtige Adressen werden durch die Fachstelle für Altersfragen bewirtschaftet. Neuerungen und Änderungen können der Fachstellenleiterin gemeldet werden.

Verantwortlich: Für den aktuellen Teil der Webseite ist eine Redaktionsgruppe zuständig, der Hans Beat Achermann, Beat Bühlmann, Hanns Fuchs, René Regenass (Leitung), Marietherese Schwegler und Toni Zwyssig angehören. Den Newsletter besorgt Beat Bühlmann.
Kontakt: René Regenass, rene.regenasas@bluewin.ch

"Altern in Luzern" und "wichtige Adressen" werden durch die Leiterin der Fachstelle für Altersfragen, Bettina Hübscher, betreut. Für "sich engagieren" ist Simone App, Assistentin Leitung AGES, zuständig.

Kontakt: Bettina Hübscher, bettiana.huebscher@stadtluzern.ch 

Simone App, simone.app@staadtluzern.ch