site.php

site_theme_paths.php

 

Ausschuss

Der Ausschuss organisiert das Forum Luzern60plus. Der Ausschuss besteht aus max. 7 Personen, die der Generation 60plus angehören; zudem ist die Leiterin der Fachstelle für Altersfragen der Stadt Luzern Mitglied ohne Stimmrecht.
Die Ausschussmitglieder werden vom Stadtrat auf Vorschlag des Forums in globo gewählt. Die Präsidentin / den Präsidenten wählt der Stadtrat ad personam auf Antrag des Forums.
Die Wahl gilt jeweils für eine Amtsdauer von vier Jahren, und richtet sind nach den Wahlperioden der Städtischen Behörden.

 


Porträt_Ferroni.jpg

Angelica Ferroni, Präsidentin

Geb. 1952 in Bonaduz GR; Fluhmattstrasse 44, 6004 Luzern

Töchterinstitut Constantineum Chur; Physiotherapeutin HF; Familiengründung 1982 in Luzern. Neben der Familienbetreuung selbständige Tätigkeit als Physiotherapeutin. Ab 1996 diverse Studiengänge Uni Freiburg und Luzern im Bereich Führung. 2008 MBA an der Hochschule Luzern, Wirtschaft. 2002 bis 2009 Leiterin Schule für Physiotherapie in Luzern, parallel dazu ab 2006 Prorektorin am Berufsbildungszentrum Gesundheit und Soziales Luzern. 2009 bis 2017 Rektorin an derselben Schule.

Ehrenamtliche Tätigkeiten: 1986 bis 1992 Schulpflege Stadt Luzern; Mitinitiantin und Präsidentin der Genossenschaft Zeitgut Luzern seit 2012; Präsidentin Forum Luzern60plus seit 01.09.2017

E-Mail: angelica.ferronia@luzern60plus.ch


heidy-steffen.jpg

Heidy Steffen

Geb. 1943, Berglistrasse 25, 6005 Luzern

städtische Töchterhandelsschule Luzern, HF Sozialarbeit, NDS Führung und Management in NPO

1962 bis 1980 Sekretärin und Sachbearbeiterin in der
Privatwirtschaft. Ab 1981 verschiedene Funktionen als Sozialarbeiterin, u.a. beim Drogen Forum Innerschweiz als Betreuerin, Projektleiterin und Geschäftsleiterin. Von 1999 bis 2007 Mitglied der Geschäftsleitung von Pro Infirmis Schweiz, Leiterin Bereich Dienstleitungen Deutschschweiz und Personal.
Seit 2008 ehrenamtlich tätig bei der Gemeinnützigen Gesellschaft der Stadt Luzern und Mitglied des Stiftungsrats der Stiftung Brändi sowie Vorstandsmitglied des Vereins Surprise Strassenmagazin in Basel.
Von 1991 bis 1998 Mitglied des Grossen Stadtrats Luzern als Vertreterin der Grünen.

E-mail: heidy.steffen@lauzern60plus.ch


hans-beat-achermann.jpg

Hans Beat Achermann

Geb. 1947 in Luzern, Untergütschstrasse 26, 6003 Luzern

Nach der Matura an der Kantonsschule Alpenquai Studium der Germanistik, Pädagogik und Literaturkritik. Verschiedene Tätigkeiten als Korrektor, Kleinverleger, freier Journalist. 1986 bis 1993 Redaktor bei den LNN und beim Regionaljournal Zentralschweiz.
Danach vierjährige berufsbegleitende Ausbildung zum Berufs- und Laufbahnberater. 1994 bis 2011 als Berufsinformator im BIZ Zug. Seit 2012 Mitglied im Forum, in der Redaktionskommission luzern60plus und im OK Marktplatz. Mitautor des Buches „Chancen nach 60“.

E-Mail: hansbeat.achermanan@luzern60plus.ch


livio-arvini.jpg

Livio Arfini

Geb. 1948 in Luzern; Rebstockhalde 58, 6006 Luzern

ehemaliger langjähriger Leiter Ausbildung der Manor AG.

Als solcher war er unter anderem verantwortlich für den Aufbau und Pflege der firmeneigenen Business School. Sein besonderes Interesse galt der Förderung von Innovationsprozessen ganz nach dem Motto:
„Der Lösung ist es egal, woher das Problem kommt!“
Vor seinem Engagement im Bereich der Personalentwicklung und Ausbildung war er 25 Jahre im Textilhandel tätig, zuletzt als Einkaufsleiter und Prokurist einer renommierten Schweizer Firma.
Zu erwähnen wäre noch, dass er viel von Planung hält, jedoch das Improvisieren liebt.

E-mail: livio.arfini@lauzern60plus.ch


Porträt_Bühlmann.jpg

Beat Bühlmann

Geb. 17. November 1951 in Rothenburg; Steinhofstrasse 56, 6005 Luzern.

Journalist und Gerontologe MAS.

Schriftsetzerlehre (1967/71), dann Einstieg in den Journalismus. Redaktor LNN, Mitbegründer der Zentralschweizer Wochenzeitung „Die Region“, von 1988 bis 2012 Inlandredaktor beim Tages-Anzeiger in Zürich. Nachdiplomstudium Gerontologie an der Hochschule für Sozialarbeit in Bern.

Ab März 2012 bis Ende Februar 2016 Projektleiter „Altern in Luzern“ in der Stadt Luzern. Herausgeber des Buches "Die andere Karriere. Gesellschaftliches Engagement in der zweiten Lebenshälfte – am Beispiel von Innovage". Mitglied des Beirats der Schweizerischen Gesellschaft für Gerontologie (SGG) und des Instituts Alter der Fachhochschule Bern. 

E-Mail: buehlmannbeaat@bluewin.ch 


walter-kissel.jpg

Walter Kissel

Geb. 1949, Obergütschrain 6, 6003 Luzern
Arzt, Internist.
Zuerst Hausarzt in Luzern, dann medizinischer Gutachter vor allem für die Invalidenversicherung.
Früher Mitglied des Grossen Bürgerrates, dann des Grossstadtrates. Früher Co-Präsident mehrerer Aktionskomitees im Gesundheits- und sozialpolitischen Bereich:
„Rettet die Luzerner Höhenklinik Montana“ – wurde „gerettet“, floriert; „Für eine kohärente Drogenpolitik“ – wurde eingeführt;
„Gegen die delegierte Herzchirurgie – für eine Voll-Herzchirurgie“ – knapp verworfen; wenige Monate später führte der Regierungsrat dennoch die Voll-Herzchirurgie ein;
„Rettet die Schmiede am Pilatusplatz“ – verworfen….).
Noch in Teilzeit beruflich tätig. Familienvater, Grossvater, leidenschaftlicher Wanderer.

E-mail: walter.kissel@lauzern60plus.ch